Der großzügige Garten unserer Einrichtung ist in vielfältige Erfahrungs- und Spielbereiche aufgeteilt. Es gibt freie Flächen zum Austoben, hügeliges Gelände zum Erklimmen, Naturbereiche zum Verstecken und unter sich sein. Gemeinsam mit vielen eifrigen Familien haben wir unseren Garten wieder auf Vordermann gebracht, altes gepflegt und neues entstehen lassen.  Insbesondere der Aspekt des naturnahen Spielbereiches wurde noch verstärkt. Im hinteren Spielbereich wurde die Idee der Hügellandschaft aufgegriffen und verfeinert, so gibt es nun zwischen den Hügeln Verbindungen, eine Brücke und neu eine Baumbrücke. Auch der Durchgang zwischen den Hügeln – die Schlucht – wurde erneuert. Abgerundet wird die Themenlandschaft von zwei Berghütten, die unter großer Anstrengung auf die Berge getragen wurden. Doch Obacht, die Bergidylle täuscht, einer der Berge hat ein ganz besonderes Innenleben – einen Vulkan! Der bereits in die Jahre gekommene Sandkastenvulkan wurde komplett neu aufgebaut.

fotoost3Osternester und Osterhasen basteln, Eier färben, Dekorationen basteln und Osterhasenlieder singen. Die Frühlings- und Osterzeit bietet im Kindergartenalltag eine große Fülle an Beschäftigungsmöglichkeiten. Doch gerade an Ostern – dem ältesten und wichtigsten Fest in der  christlichen Kirche – ist es uns als kirchliche Einrichtung ein Anliegen, die Kinder auch mit den religiösen Hintergründen des Festes vertraut zu machen.

roteskreuzSo lautete das Programm des Erste-Hilfe-Kurses für die Kinder vom Kindergarten Sankt Rupert. Am Dienstag, 16. Januar, durften die Vorschulkinder, am Mittwoch, 17. Januar, die Mittelkinder den Vormittag in der Turnhalle verbringen. Dort brachte ihnen Feli vom Roten Kreuz Rosenheim in kindgerechter Art und Weise dieses brisante Thema näher.

Fasching1

… stand in diesem Jahr unter dem Motto „Zirkus“. Dieses Thema hatten sich die Kinder selbst ausgesucht. Außerdem berieten sie in einer sog. „Kinderkonferenz“, wie die Faschingswoche genau gefeiert werden sollte. So gab es u. a. einen Tag mit „Guddis schmeiß´n“, einen weiteren mit Krapfen und heißer Schokolade und einen Kinotag mit „Kater Mikesch im Zirkus“. Am unsinnigen Donnerstag veranstalteten alle Gruppen gemeinsam wieder eine Polonaise. Im Anschluss wurde in jedem Zimmer ein anderes Faschingsspiel angeboten. Die Faschingskinder konnten frei wählen, wann sie wo teilnehmen wollten. Natürlich durfte sich jedes Kind so verkleiden, wie es wollte.

CIMG0839Unser Hort hat ein neues Gesicht bekommen. Da wir unseren Hortraum unbedingt schöner machen wollten, haben wir nach einer Abstimmung der Kinder das Thema Dschungel und Afrika aufgegriffen. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Kinder aus Hort und Kindergarten haben wir einen Baobab( Affenbrotbaum) an die Wand gemalt, eine Schilfhütte gebaut und eine Hütte aus Juteleinen. Auch mit Kletterpflanzen und viel Grün haben wir versucht den Dschungel zu uns zu holen.